homezum LinkportalDas Persönliche Budgetzum Verein

Beantragung und Kündigung

Beantragung und Kündigung

Das Trägerübergreifende Persönliche Budget oder Teilbudgets können bei jedem der genannten Rehabilitationsträger beantragt werden. Es reicht dazu der Satz:
Ich beantrage das persönliche Budget.
Eventuell benötigen Sie den Zusatz: für meine Freizeitgestaltung (beispielsweise). Der Rehaträger muss dann Ihren Antrag prüfen, Bedarfe feststellen, mit den anderen Rehaträgern bei Bedarf Kontakt knüpfen und Bedarfe abstimmen ... Doch das ist sein Problem, nicht Ihres. Sie haben nur einen Ansprechpartner, der direkt nach der Antragstellung wechseln darf.

Das Persönliches Budget kann von dem oder der Leistungsberechtigten nach der gesetzlich vorgeschriebenen Erprobungsfrist von 6 Monaten jederzeit gekündigt werden. In diesen Fällen besteht wieder ein Anspruch auf die vorherige Sachleistung. In unserem Land kann man im Ausnahmefall sogar vor Ablauf der sechsmonatigen Kündigungszeit zur Sachleistung zurückkehren. Deshalb muss niemand Sorge haben, das übergreifende Budget oder Teile davon zu beantragen. Und wenn man ein Budget beantragt hat, aber einem das Verhandlungsergebnis nicht gefällt, dann muss man die Vereinbarung auch nicht unterschreiben. Auch in solchen Fällen bleibt es bei der bisherigen Sachleistung.