homezum LinkportalDas Persönliche Budgetzum Verein

Was ist das Persönliche Budget?

Was ist das?

Das Trägerübergreifende Persönliche Budget

Seit 2001 gibt es das Trägerübergreifende Persönliche Budget. Und es ist eigentlich die Chance für Menschen mit Behinderungen, selbstbestimmt zu leben.
Mit dem Sozialgesetzbuch IX wurden die Sozial- und Jugendhilfeträger neben der gesetzlichen Krankenkasse, der gesetzlichen Unfallversicherung, der gesetzlichen Rentenversicherung, der Bundesagentur für Arbeit, der Kriegsopferversorgung und Kriegsopferfürsorge, der Pflegeversicherung und den Integrationsämtern ebenfalls Rehabilitationsträger. Ziel des Gesetzes ist die Förderung der Selbstbestimmung und der gleichberechtigten Teilhabe behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen.
Bei Entscheidungen über Leistungen und deren Ausführung soll berechtigten Wünschen der Leistungsberechtigten entsprochen und auf die persönliche Lebenssituation, das Geschlecht, die Familie sowie die religiösen und weltanschaulichen Bedürfnisse Rücksicht genommen werden. Wenn eine erforderliche Leistung als Geldleistung gewählt wird, nennt man dies Persönliches Budget. Es ist darauf zu achten, dass die Geldleistung in ihrer Wirksamkeit der Sachleistung entspricht und vergleichbar wirtschaftlich ist.
Nun können Teilleistungen eines oder mehrerer Rehaträger als ein Budget in Anspruch genommen werden. Somit handelt es sich nicht um eine zusätzliche Leistung, sondern um eine Alternative, die den Vorteil der selbstbestimmten Verwendung aufweist.
Das Besondere daran ist, dass sich die Rehaträger untereinander verständigen müssen.
Das Persönliche Budget wird immer nur von einer Stelle gezahlt. Sind dabei mehrere Leistungsträger beteiligt, handelt es sich um ein so genanntes Trägerübergreifendes Persönliches Budget. Seit Januar 2008 besteht auf diese Leistungen ein Rechtsanspruch. Bis dahin hatten wir uns in einer Modellphase befunden.

Nicht jeder Mensch mit Behinderungen muss gleich ein umfassendes Budget vereinbaren. Wenn er dies will, beantragt er ein Teilbudget z.B. nur für die Gestaltung seiner Freizeit.